Zum Inhalt springen

#Short – Yoga in der Mittagspause

Heute Mittag war es wieder so weit. Ich habe für 4 Kolleginnen “Yoga in der Mittagspause” angeboten.

Ich arbeite in einem sozialen Unternehmen. In der Verwaltung arbeiten mit mir 10 Teilzeitkräfte, was jedoch nicht bedeutet, dass wir entspannt sind. Ganz im Gegenteil, unsere Arbeitstage sind voll gepackt. Die Telefone klingeln, Abgabefristen müssen beachtet werden, Einsätze geplant….es kommt ganz schön was zusammen.

Bereits vor ein paar Monate baten mich die Kollegen, Yoga in der Mittagspause anzubieten, heute war das dritte Mal.

Yoga – Bewegung, Atem, Entspannung

Es ist eine halbe Stunde, die wir uns Zeit nehmen. Wir konzentrieren uns auf unseren Atem, wir kommen in Bewegung, wir entspannen. Ich leite die Asanas mit ruhiger Stimme an, so dass wir einen Ausgleich schaffen zum hektischen Alltag.

Nach dieser halben Stunde bin ich tiefenentspannt. Ich liebe Yoga und was ich mir am meisten wünsche ist, dass andere den Wert auch entdecken. Nicht als Sport, sondern als Lebensstil.

Yoga is not about touching your toes, it’s about what you learn on the way down.

Judith Hanson Lasater

Ich beschäftige mich seit 13 Jahren mit Yoga, zuerst empfohlen durch meinen Zahnarzt als “Entspannung” blieb ich hängen und befinde mich seitdem auf dem achtgliedrigen Pfad. Seitdem habe ich so viel gelernt, über mich, über die Welt, über den Kontakt zu anderen Menschen. Ich bin ruhiger geworden und gelassener.

Im Sommer werden in Parks in der Mittagspause – oft kostenlos oder gegen ein geringes Entgelt – Yoga-Praxen angeboten.

Hier im Büro gibt es Kolleginnen, die sagen, dass sie keine Zeit für die Praxis haben. Ich finde, genau dann hast Du es am Nötigsten.

Im Yoga-Universum gibt es so viele Stilrichtungen, sie haben alle eins gemeinsam: Atem und Bewegung holen Dich in den Augenblick und geben dir das Gefühl lebendig zu sein, im Hier und Jetzt.

Wenn ich die Augen schließe und einatme, merke ich, wie ich Energie tanke, wenn ich ausatme, lasse ich los. Nach dieser kurzen Einheit bin ich wieder voller Energie, ausgeglichen und schaffe den restlichen Arbeitstag problemlos.

Wenn Du die Möglichkeit hast, Yoga zu praktizieren, tu es. Probier es aus.

– Namasté –

close
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: