Zum Inhalt springen

Sabbatical – unsere weiteren Schritte

Wir möchten am 01.03.2026 für ein Jahr ein Sabbatical einlegen und auf Reisen gehen. Wir haben hier und hier bereits etwas darüber geschrieben.

Welche Schritte gehen wir jetzt?

Wir haben noch vier Jahre (47 Monate) vor uns, welche Schritte können wir jetzt schon gehen? Und wie planen wir weiter?

1. Das Haus ausräumen

Da feststeht, dass wir das Haus verkaufen möchten, lassen wir bereits jetzt alles gehen, was wir nicht mehr benötigen. Wir haben in den letzten Jahren bereits viel ausgeräumt. Etwa der halbe Hausstand durfte gehen. Trotzdem gibt es immer wieder Dinge, die wir gehen lassen können, da sich unsere Einstellung dazu ändert.

Nehmen wir zum Beispiel die Küche. Am Wochenende habe ich eine Auflaufform aussortiert. Wir haben noch eine weitere, große, die mir besser gefällt. Es gab in den vergangenen Jahren NIE eine Situation, in der ich zwei Auflaufformen gebraucht hätte. Alles was ich in der Kleinen zubereiten möchte, kann ich auch in der Großen zubereiten.

Oder die Backrahmen. Ich habe zwei Backrahmen, einen eckigen, einen runden. Den eckigen habe ich genau zweimal benutzt, für die Kommunionstorten der Kinder. Sonst liegt er in der Schublade und wartet auf einen weiteren Einsatz, der nicht kommt. Dem runden Backrahmen geht es ähnlich. Beide können gehen. Nachdem wir die Küche das erste Mal aussortiert hatten, haben wir die Hälfte der Schränke und Schubalden abgebaut. Wir benötigten sie nicht mehr. Nun sind zwei weitere Schränke leer, die wir nicht mehr benötigen. Sie hängen leer in der Küche, nur aus einem Grund. Wir müssten dahinter streichen wenn wir die Schränke abnehmen.

Es gibt viele Dinge, die wir nicht mehr benötigen, weil sich unser ganzes Denken geändert hat. Wir kommen mit viel weniger klar, was natürlich viele Vorteile hat:

  • wir haben mehr Platz
  • die Instandhaltung der unnützen Dinge fällt weg
  • wir müssen weniger putzen
  • das Putzen geht schneller
  • wir haben mehr Zeit für andere Dinge

Derzeit verhäkle und verstricke ich meine alte Wolle. Ein Tuch ist bereits fertig, ein weiteres ist in Arbeit. Ich habe ein Schultertuch für unsere Tochter gehäkelt, welches sie heute gleich in der Schule trägt (Lüften und so).

2. Geld sparen

An dieser Stelle haben wir bereits geschrieben, wieviel Geld wir sparen möchten. Nun gibt es bei uns verschiedene Herangehensweisen.

  1. Geld sparen von unserem Einkommen
  2. Investition in ETFs
  3. neues Einkommen akquirieren
  4. Einkommen erhöhen
  5. passives Einkommen

Ich kann Dir jetzt schon verraten, dass wir in drei Bereichen untwegs sind und die anderen zwei Bereichen planen bzw. angehen möchten. Wir investieren bereits seit 2020 in ETFs, haben mittlerweile die 6.000 Euro geknackt. Auch sparen wir jeden Monat eine bestimmte Summe an, primär für unseren großen Kredit, bei dem im Oktober 2024 die Zinsbindungsfrist abläuft. Diesen möchten wir gern komplett ablösen.

Ich arbeite von Mai bis Dezember 2022 mit 5% mehr als Elternzeitvertretung. Dieses Geld kommt direkt auf die ETFs, ebenso die tarifliche Erhöhung von 1,8% ab April, wir kommen bisher super klar mit dem Gehalt, welches wir aktuell verdienen, jede Erhöhung, egal ob tariflich oder durch Erhöhung der Arbeitszeit, wird investiert.

3. Wohnmobil – informieren

Wir sind uns mittlerweile sicher, dass wir mit einem Wohnmobil losziehen möchten. Es bietet für uns 5 (wir Erwachsene, die dann volljährigen Kinder und unsere Hündin) den meisten Platz und besten Komfort. Wir können das Wohlmobil dann alle vier fahren und uns unsere Stellplätze selbst aussuchen. Wir bleiben dort, wo es uns gefällt und sind unabhängiger.

Derzeit sind wir auf der Suche nach einem Wohnmobil. Wir habe ein paar Ansprüche definiert wie: ein gemeinsames Bett für Max und mich, zwei getrennte Betten für die Kids, wir möchten möglichst nicht jeden Abend umbauen müssen, also wird es auf einen Alkoven oder Integrierten hinaus laufen. Eine Standheizung ist ein MUSS, ebenso ein Bad. Dort möchten wir gern eine Trockentrenntoilette einbauen. Die Suche läuft…falls jemand von Euch etwas weiß oder Tipps hat, auf die wir achten müssen, schreibt mir gern ein Mail an info(at)einfachfreileben.de.

Orsogna

4. Sabbatical mit dem Arbeitgeber klären

Max hat bei seinem Arbeitgeber bereits angefragt, in seiner Firma ist ein Sabbatical möglich. Bei mir gestaltet sich das etwas anders. Ich arbeite im sozialen Bereich in einem kleinen Unternehmen. Unser Geschäftsführer geht in 4-5 Jahren in Rente. Ich werde das Thema in etwa 1-2 Jahren ansprechen, wenn absehbar ist, wie es weitergeht.

Italien

5. Träumen, informieren und weiter planen

Dann bleibt uns derzeit noch das Träumen, wie unser Sabbatical aussehen kann. Wir können uns informieren, welche Länder wir besuchen möchten, was wir unbedingt sehen möchten – im Winter soll es auf jeden Falls ins Warme, in die Sonne gehen. Unsere Tochter möchte gern surfen lernen. Ich möchte einfach in den Tag hinein leben.

Im Hintergrund gehen die Planungen weiter. Wir richten alles darauf aus, uns in vier Jahren unseren großen Traum zu erfüllen. Und wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden.

Würdet ihr gern ein Sabbatical einlegen? Welche Länder möchtet ihr noch sehen?

close

4 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    es ist wirklich spannend, eure Vorbereitung zu verfolgen. Angesichts eines bevorstehenden Umzugs versuche ich auch schon, die Anzahl der Dinge im Haushalt zu reduzieren und kann das gut nachvollziehen. Habt ihr schon einen Plan, was ihr mit dem übrigen Hausstand während eurer Reise macht?

    Viele Grüße
    Vanessa

  2. einfachfreileben einfachfreileben

    Liebe Vanessa,
    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Wir werden den Hausstand auflösen. Da wir unser Haus verkaufen, wissen wir noch nicht, wohin es uns danach verschlägt. Einlagern kostet Geld und es gibt nichts in unserem Haus, wo ich sehr dran hänge. Wir lagern nur wichtige Unterlagen ein und ein Tel des Küchen-Zeugs.
    Am Wochenende sind wieder einige Dinge gegangen, wir haben wieder aussortiert. Es ist ein tolles Gefühl, dass alles weniger wird. Wenn ich mir in unserem Haus die Frage stelle, was ich auf unsere Reise mitnehmen möchte – wir haben ja nur berenzt Platz – so ist das ziemlich wenig was ich benötige. Vor allem deshalb weil “Dinge” – bis auf ein paar wenige Stücke – für mich keinen emotionalen Wert haben. Sie sind austauschbar. Und es gibt so viele Möbel bei Ebay-Kleinanzeigen;)
    Liebe Grüße
    Julia

  3. Liebe Julia,
    ich finde es auch spannend, Euch bei den Vorbereitungen auf das Sabbatical hier ein Stück weit zu begleiten! Ein mutiger Schritt! Habt Ihr denn auch schon einen Plan, wie es danach weitergehen soll oder lasst Ihr erstmal die Eindrücke der Reise auf Euch wirken?
    Herzliche Grüße und alles Liebe
    Rebecca

  4. einfachfreileben einfachfreileben

    Hallo Rebecca,

    da wir das Haus verkaufen möchten, sind wir total frei. Mein Mann möchte ein Sabbatical beantrage, was ich tue weiß ich noch nicht. Aber ich vermute fast, wenn wir ein Jahr Freiheit gescnuppert haben, werden wir nicht in unsere Jobs zurückkehren.
    Aber wie alles letztendlich kommt, ist noch offen. Wir arbeiten auch jetzt bereits im Hintergrund an vielen Ideen.

    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: