Zum Inhalt springen

Unser großes Ziel – der 10-Jahres-Plan

Massimo und ich gehen seit fast 18 Jahren Seite an Seite durchs Leben. Mit der Zeit hat sich das Reisen als unser grösstes gemeinsames Hobby herauskristallisiert. Was das mit unserem großen Ziel zu tun hat? Lies selbst.

Wie alles begann

Im Juni 2019 waren wir mit unserem VW Camper Toni für zwei Wochen in Schottland unterwegs, eine Woche davon auf den äußeren Hebriden. Diese zwei Wochen waren eine der schönsten Reisen in unserem gemeinsamen Leben. Es war kalt, es war windig, es hat immer wieder geregnet und wir zu fünft – Massimo, unsere Kinder Anna und Noah, der Hund und ich – auf engstem Raum zusammen. Ja, es hat geknallt zwischen uns allen. Aber es war auch wunderschön. Tolle Strände und Landschaften, unglaublich nette Menschen und Freiheit.

Willst Du die Stationen unserer Reise wissen? Hier haben wir alles zusammengefasst.

Wieder zu Hause haben wir immer öfter davon gesprochen, ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen, ohne Fremdbestimmtheit durch äußere Einflüsse. Wie vielen Menschen haben wir gesagt: Wenn wir in Rente sind.

Doch sind wir mal ehrlich? Wenn ich mit 67 in Rente gehe ist Massimo 77. Wie gut wird es uns dann noch gehen? Können wir so unbeschwert reisen wie jetzt? Wenn wir uns die vielen 70-80 jährigen heutzutage anschauen, kommen mir Zweifel.

Stück für Stück haben wir begonnen unser Leben umzustellen, neue Wege zu gehen, altes in Frage zu stellen. Wir haben Grenzen ausgetestet, sind mehrmals aus unserer Komfortzone heraus getreten und haben unendlich viel gelernt.

Unser Ziel

Ende letzten Jahres, am 31.12.2020, saßen wir – wie jedes Silvester – zusammen und haben uns Gedanken gemacht über die Ziele des neuen Jahres. Wir haben diese gemeinsam als Familie aufgeschrieben. Reisen – sofern möglich – hat darin einen großen Platz eingenommen. Nicht nur wir als Erwachsene möchten reisen, auch die Kinder haben großes Fernweh.

Stück für Stück wurde uns klarer wir möchten mehr Freiheit in unserem Leben. Und endlich haben wir dieses Ziel festgelegt. Wir hören in 10 Jahren auf mit arbeiten. Damit meinen wir den Job, dem wir nachgehen. Er wird uns die nächsten 10 Jahre voraussichtlich auch so begleiten, aber ein Ende ist in Sicht.

Nur sparen, nicht leben?

Dabei sparen wir jedoch nicht um jeden Preis. Mit zwei Teenagern zu Hause meiner Meinung nach auch gar nicht möglich. Aber wir haben für uns einen Weg gefunden, gut zu leben und dennoch zu sparen. Aber das ist Thema für einen anderen Beitrag.

Wir reisen auch jetzt, nicht mehr so oft und viel wie vorher.Wir setzen uns für jeden Urlaub ein Budget und sind im vergangenen Jahr – Corona bedingt – vor allem in Deutschland unterwegs gewesen.

Ein einfaches Leben macht uns zufriedener!

In den vergangenen Jahren haben wir erkannt, dass es vor allem ein einfaches Leben ist, welches uns die Ruhe und die Freiheit schenkt. Einen Tag wandern im Schwarzwald statt shoppen gehen in Metzingen, zwei Stunden spazieren gehen mit den Liebsten statt Party und Stadtfest, mit dem Camper auf einem Campingplatz Urlaub machen, dabei den Kaffee morgens einfach so geniessen wie man ist statt All-Inklusive im 5 Sterne Hotel. Wir geniessen die Zeit die wir haben, miteinander. Und wir sind uns bewusst, dass wir für alles, was wir kaufen oder bezahlen müssen, mit unserer Lebenszeit zahlen.

Begleitet uns auf unserem Weg

Wir möchten Euch einladen, uns zu begleiten. Wir werden euch nach und nach zeigen, wie wir dieses Ziel erreichen. Ein wichtiger Schritt ist dabei natürlich auch der finanzielle Aspekt. Wir werden Euch nach und nach zeigen, wie ein einfaches Leben aussehen kann.

Habt Ihr Ziele für Euer Leben? Teilt sie gern in den Kommentaren.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.